Zwischenbericht des UN-Klimasekretariats UNFCCC für 2020 bleibt hinter gesetzten Zielen!

UN-Generalsekretär António Guterres fordert ehrgeizigere Zusagen der Staaten beim Klimaschutz. Um das zwei Grad Ziel oder sogar 1,5-Grad-Ziel nach dem Pariser Klimaabkommen zu erreichen, müssten die klimaschädlichen CO2-Emissionen bis 2030 zu 2010 um 45 Prozent gesenkt werden.

Alle fünf Jahre sollen Staaten ihre Beiträge zum Klimaschutz überarbeiten, damit ein Zwischenbericht des UN-Klimasekretariats vorgelegt werden kann. Die jetzt vorgelegten neuen Klimaschutzpläne von 75 Ländern reichen aber bei weitem nicht aus. Von den größten CO2-Emittenten wie z. B. China, USA oder Japan wurden bisher keine neuen Klimaschutzpläne mit ambitionierteren Zielen eingereicht.

Aufgrund der vorliegenden Klimaschutzpläne könnte gerade einmal der CO2-Ausstoß um ein Prozent bis 2030 verringert werden, kritisieren die Vereinten Nationen.