Firmengelände zur „grünen Visitenkarte“

Der unlängst vorgestellte Bericht zur Lage der Natur betont die Wichtigkeit von Naturschutz in Zeiten der Klimakrise und des Artensterbens. Die Treiber des Artenverlustes wirken vielerorts unvermittelt weiter. Diese Zahlen offenbaren, die Zukunftsfragen im Naturschutz in Deutschland sind vielfach immer noch unbeantwortet. Artenreiche Lebensräume in der Agrarlandschaft sind auf ein Rekordtief gesunken. Selbst streng geschütztes Grünland in Schutzgebieten geht verloren. Die Treiber des Artensterbens müssen gestoppt werden, denn Insekten übernehmen die wichtige Aufgabe der Bestäubung in der Natur. Sie sind auch eine wichtige Nahrungsgrundlage für unzählige Tiere. Leider setzt sich aber ein Negativtrend mit ökologischen Folgen immer mehr durch: der Schottergarten. Auch auf vielen Firmengeländen finden sich monotone Rasenflächen oder gar Steinwüsten ohne jeglichen ökologischen Wert. Nur auf den ersten Blick handelt es sich um eine günstige und pflegeleicht Alternative. Durch Algenbewuchs werden sie schnell unansehnlich, sie heizen sich schnell auf und die Staubbelastung steigt, deshalb unser Tipp und folgen Sie unserem Link: Versuchen Sie es doch einfach mit einer bunten Blühwiese! Neben den wertvollen Lebensräumen für Vögel und Insekten steigern Sie auch die Aufenthaltsqualität für Ihre Mitarbeiter*innen. Der Fachhandel hält passsende Saatgutmischungen bereit, besonders bieten sich regionale Saatgutmischungen an, denn sie sind an die regionalen Umweltbedingen besonders gut angepasst.