FFF

Am Freitag, den 20. September war wieder die Fridays-for-future-Bewegung unterwegs. Damit die verantwortliche Politik endlich handelt, um das 1,5-Grad-Ziel der Erderwärmung noch zu ererichen. Die Politik wurde lautstark aufgefordert, konsequent zu handeln. Das von der Bundesregierung vorgelegte Klimapaket greift da zu kurz. Selbst Wirtschaftsverbände fordern mehr. Und dann der Auftritt von Greta Thunberg bei den Vereinten Nationen. Das war ein Weckruf für alle, den Kliamschutz ernst zu nehmen, endlich zu handeln und Verantwortung für die nachfolgenden Generationen zu übernehmen. Deshalb haben wir uns den Initiativen „Wirtschaft pro Klima“ und „Entrepreneur for Future“ angeschlossen, um dem Nachdruck zu verleihen.